From The Streets Of Rock City Hannover / Germany

<Archiv

FEMME FATALE

One More For The Road ! / 65:17 Min.

FNA

Die Geschichte von Lorraine Lewis und ihrer Band Femme Fatale hat wohl genauso in den letzten Jahrzehnten immer wieder stattgefunden. Ein Album veröffentlicht, das zweite Album in der Mache und in der Zwischenzeit gab es Wechsel innerhalb der Plattenfirma. Die Band kommt aus dem Studio mit einem fertigen Album, der alte Ansprechpartner ist nicht mehr da und der „Neue“ kann weder mit der Band noch mit der Musik etwas anfangen. Genau das ist die Geschichte zu dem bisher unveröffentlichten zweiten Album von Femme Fatale, das ursprünglich „Lady In Waiting“ heißen sollte. Immer wieder gab es Gerüchte, dass es dieses Album nun endlich zur Veröffentlichung bringen sollte, aber nichts geschah. Nun also ist es endlich soweit und das Album erscheint mit ein paar Bonus Tracks angereichert über das amerikanische Label FNA Records

Der Geist der damaligen Zeit schwebt zwangsläufig über allen Songs, zieht sich wie ein roter Faden durch sämtliche Songs des Albums. Zwar merkt man, dass die Songs inzwischen ein wenig Pathos angesetzt haben und auch das „Kruscheln“ zwischendurch, was ganz nach einem alten Tape klingt, stört manchmal ein wenig. Aber alleine ein Album zu hören, das über 25 Jahre auf dem Buckel hat und nie veröffentlicht wurde, hat schon etwas ganz besonderes. Die Songs selber können nicht ganz mit dem ersten Album mithalten, was aber vermutlich auch daran liegen mag, dass man als Fan das Debüt quasi rauf und runter gehört hat in Ermangelung eines adäquaten Nachfolgers. Es ist schwer darüber zu urteilen, ob sich das Album in der damaligen Zeit hätte durchsetzen können. Alleine die sagenhafte Stimme von Lorraine hätte aber damals sicherlich das Seinige dazu beigetragen.

Wer sich einmal wieder auf eine Zeitreise begeben möchte und auch nicht davor zurückschreckt, dass der Sound mit heutigen Verhältnissen nicht ganz mithalten kann, sollte hier zugreifen. Wer weiß, wie lange das Album auf dem Markt verfügbar ist.

Fazit: Ein würdiger Nachfolger mit Pathos und dem damaligen Lebensgefühl.

Webseite: http://www.lorrainecafe.com/

Christoph Speidel

(8.0 Punkte von Christoph Redakteur bei Metalglory (am 17.05.2016))

 

Femme Fatale

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.