From The Streets Of Rock City Hannover / Germany

Archiv

SPITEFUEL

Second To None / CD 45:23 Min.

MDD Records

Geiz ist eines der Attribute, die man gemeinhin mit den Schwaben in Verbindung bringt. Auf das Heavy Rock-/Metal-Quintett Spitefuel aus Heilbronn trifft dieses Vorurteil sicherlich nicht zu. Denn was diese - aus den Trümmern der vielbeachteten Vorgängerformation Strangelet hervorgegangene - Combo ihrer "Kundschaft" auf dem Debütalbum SECOND TO NONE kredenzt, ist ein opulent produziertes, mit üppigen Riffs und gehaltvollen Hooklines angereichertes 5-Gang-Edelstahl-Menü, das eben nicht kleckert, sondern klotzt.

Big Mac oder Veggie-Burger? Die Antwort liegt angesichts kalorienreicher Smasher wie "Purified", "By My Hand" oder der epischen ersten Singleauskopplung "Sleeping With The Wolves" - einer Nummer, die zweifellos das Zeug zum künftigen Teutonen-Metal-Klassiker hat - auf der Hand. "Whorehouse Symphony", ein feister Groove-Stampfer in bester Metallica-Manier, dürfte ebenfalls jeden Diät-Plan über den Haufen werfen.

Die wunderschöne Akkustik-Ballade "Fly" verschafft dem Hörer eine willkommene Verschnaufpause und lässt die gefühlsbetonte Seite von Spitefuel zutage treten. Ja, auch Metalheads haben ein Herz, wenn auch aus Stahl.

SECOND TO NONE setzt den wichtigen ersten Meilenstein in der noch jungen Karriere des sympathischen und talentierten Schwaben-Fünfers. Folgende Alben werden sich daran messen lassen müssen. Warten wir also die künftigen Taten von Spitefuel ab. Ich persönlich sehe dem sehr gelassen entgegen.

Marc Schipper

(Redakteur bei Rock It!/Noisy Neighbours)

 

www.facebook.com/Spitefuel/

Spitefuel